Pressemitteilung VPN

Erscheinungsdatum: 29-03-2021

Die Vereinigung der Pflanzerde- und Substrathersteller der Niederlande (VPN) hat heute eine Pressemitteilung veröffentlicht, in der die derzeitige Verfügbarkeit von Rohstoffen erläutert wird. Nicht nur die Verbrauchernachfrage nach Pflanzerde steigt, sondern auch wir als Zulieferer des professionellen Gartenbaus werden mit einer zunehmenden Verknappung von Produkten konfrontiert. Lesen Sie unten den kompletten Bericht.

Ein Kraftakt in der Pflanzerde- und Substratbranche
Mit der erneuten Beliebtheit und Wertschätzung der Gartenarbeit in Corona-Zeiten ist die Nachfrage nach Pflanzerde auf dem Verbrauchermarkt in den vergangenen 12 Monaten um etwa 20 % gestiegen. Darüber hinaus wächst die Nachfrage nach Pflanzerde und Substrat bei gewerblichen Abnehmern im Gartenbau. Diesen Trend erleben wir nicht nur in den Niederlanden, sondern auch in anderen Teilen Europas. In Kombination mit dem starken Druck auf die Verfügbarkeit wichtiger Rohstoffe wie Kokos, Baumrinde und Torf bedeutet dies eine ernstzunehmende Herausforderung für die Hersteller und Lieferanten von Pflanzerde und Substraten. „Unsere Mitglieder müssen alles daran setzen, allen Kunden unter diesen Umständen pünktlich die gewünschten hochwertigen Produkte zu liefern. Ein echter Kraftakt.“ Dies stellt die Vereinigung der Pflanzerde- und Substrathersteller der Niederlande (VPN) anhand einer aktuellen Umfrage unter ihren Mitgliedern fest.

Bereits im vergangenen Herbst gab es Anzeichen dafür, dass die Verfügbarkeit von Rohstoffen für die Branche von Pflanzerde und Substrate unter Druck steht. Damals stellte sich die Frage, ob dies von vorübergehender oder eher struktureller Natur ist. „Jetzt stellen wir fest, dass es für unsere Mitglieder in Anbetracht der Umstände noch schwieriger geworden ist, die Kunden zu bedienen“, erklärt der VPN-Vorsitzende Ted Vollebregt. „Ich neige dazu, die Veränderungen als strukturell zu bezeichnen.“
 
Zunächst einmal geht es bei Rohstoffen, die aus Asien kommen, wie etwa Kokos aus Indien, um ein Ungleichgewicht in der Verfügbarkeit von Containern, Schiffen und Hafenkapazitäten. In den vergangenen Monaten hat sich die Transportzeit für einen Container aus Indien von 5 auf 10 Wochen verdoppelt, und der Preis hat sich teilweise verdreifacht. Dies wirkt sich auch auf andere Rohstoffe aus, die per Container in die Niederlande transportiert werden. Darüber hinaus sieht man aufgrund der erholenden Wirtschaft in einigen Teilen der Welt, dass sehr viele Produkte knapper und teurer werden. Wir sehen dies auch eindeutig bei für den Sektor wichtigen Produkten wie Folien (Verpackungen), Düngemitteln und Paletten.
 
Bei einem wichtigen Rohstoff wie Torf fiel die Ernte beispielsweise in den baltischen Staaten im vergangenen Jahr aufgrund langer Regenperioden durchschnittlich um 20 % niedriger aus. Auch politische Diskussionen und das Hinterherhinken bei den Lizenzen in Irland und Deutschland hatten Einfluss auf die Situation. Dadurch nimmt die Verfügbarkeit von Torf in Europa ab, obwohl es mehr als genug davon gibt. So wird Irland, das traditionell ein wichtiger Torfhersteller ist, plötzlich vom Exporteur zum Importeur von Torf.
 
Neben der beschränkten Verfügbarkeit wichtiger Rohstoffe wie Kokos und Torf sehen wir auch eine steigende Nachfrage nach anderen Rohstoffen wie Baumrinde, Holzfasern und Kompost. Die verfügbaren Mengen dieser neueren nachwachsenden Rohstoffe sind jedoch auf kurze Sicht noch begrenzt.
 
„Es ist jedoch bemerkenswert, dass so früh in der (Garten-)Saison bereits ein solch großer Druck auf die Verfügbarkeit von Rohstoffen herrscht. Unsere Mitglieder möchten zwar den Markt bedienen, aber wir stoßen in diesem Frühjahr wirklich an die Grenzen der derzeitigen Kapazitäten in dieser Branche. Die Bedienung unserer Kunden in der gewünschten Weise ist nur durch den erhöhten Einsatz und die Kreativität unserer Mitglieder möglich“, sagt VPN-Geschäftsführer Han de Groot. „Wir empfehlen daher den Abnehmern von Pflanzerde und Substraten,’ rechtzeitig und regelmäßig mit dem/den eigenen Lieferanten Rücksprache zu halten. Nur so können wir gemeinsam dafür sorgen, dass Quantität und Qualität des gelieferten Produkts auf demselben Niveau bleiben.“
 
Die VPN sieht die jüngsten Entwicklungen als eine Illustration ihrer umrissenen Zukunftsperspektive in der Grundsatzagenda „Eine starke, unverzichtbare Basis“. Alle verfügbaren Rohstoffe werden dringend gebraucht, um die wachsende, weltweite Nachfrage nach Substraten zu decken. Substrate sind für eine verantwortungsvolle Lebensmittelproduktion und für grüne, lebenswerte Städte von entscheidender Bedeutung.
 
Die VPN repräsentiert rund 20 Unternehmen, die in den Bereichen Innovation und Produktentwicklung weltweit tätig sind. Die VPN-Mitglieder sind gemeinsam für ca. 98 % der in den Niederlanden hergestellten Substrate verantwortlich. Auf Jahresbasis werden rund 7,5 Mio. m3 Substrat produziert, was einem Umsatz von rund 400 Mio. € entspricht.
 
(Quelle: VPN)

Weitere Nachrichten

> Topfwürmer besser im Griff durch richtige Substratwahl
> Pressemitteilung: Nachhaltigkeit von Substraten erhöhen
> Ökologischer Bodenanbau von süßer Spitzpaprika (2)
> Beleuchtung im Innovationszentrum „de Kas“
> Ökologischer Bodenanbau von süßer Spitzpaprika (1)
> Zusammenarbeit zwischen Van der Knaap Groep und Biobest im Versuchszentrum ‚de Kas‘
> Entdecken Sie die Möglichkeiten des Versuchszentrums ‚de Kas‘
> Der perfekte Sensor für Kokossubstrate
> Nachhaltig: Plugs trocknen mit Erdwärme
> Eröffnung Van der Knaap Mexiko
> Van der Knaap Groep feiert 40. Jubiläum
> Lesen Sie jetzt den neuesten Grow-How!
> Salat auf Wasser: 100 % organische Nährstoffe
> Durchbruch im biologischen Anbau
> Die Van der Knaap Groep nimmt die Kokosproduktion wieder auf
> Kompakter Anbau von Kalanchoe ohne Verwendung von Tilt
> Unkrautbekämpfung mit TopControl
> Studenten zufrieden mit der Verwendung von Forteco Power im All Climate Greenhouse
> Neue Mischlinie Holland Potgrond fertiggestellt
> Einfluss von Substrat auf die Haltbarkeit von Phalaenopsis
> Klarer Aufstieg der Van der Knaap Groep in Hillenraad100
> Update Renovierung Holland Potgrond Poeldijk
> Neue innovative Bewurzelungsplugs mit Ellepot-Papier
> Installation Mischlinie Holland Potgrond
> Besuch der Beigeordneten von Westland bei der Van der Knaap Groep
> Van der Knaap tritt dem „Club van 100 Glastuinbouw“ bei
> Gelungener Orchideen-Wissenstag bei Van der Knaap
> Van der Knaap setzt auf Erdwärme
> 'Van der Knaapplein' vor dem WHC
> HortiContact GO 2018
> "Außergewöhnlich positive Stimmung" auf der IPM 2018
> Van der Knaap steigt in der Hillenraad 100 auf
> Van der Knaap Groep trifft Vereinbarung mit NatureFresh Farms
> Neu: Fibre-Neth® Bookplug
> Van der Knaap Groep nimmt an Demokwekerij Westland teil

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.

Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen finden Sie hier.