Durchbruch im biologischen Anbau

Erscheinungsdatum: 30-07-2020Van der Knaap hat ein nachhaltiges Anbausystem für den bodenfreien biologischen Anbau entwickelt. Nach jahrelangen Tests steht die biologische Nährlösung bald den Erzeugern zur Verfügung.

In den letzten Jahren hat sich das F&E-Team von Van der Knaap auf die Entwicklung eines Bioreaktors gerichtet, der Proteine in Nitratstickstoff (NO3--N) umwandelt. Die mit dem Reaktor erzeugte Nährlösung ist frei von organischen Rückständen, Pilzen und Bakterien.

Stickstoff

Im Bioreaktor werden Restproteine und -aminosäuren unter Verwendung spezifischer Bakterien in Nitratstickstoff (NO3--N) umgewandelt. Beim Freilandanbau sorgen die Bodenbakterien für die Umwandlung in für die Pflanzen aufnehmbaren Stickstoff. Oft ist jedoch zu wenig Stickstoff zu dem Zeitpunkt verfügbar, an dem die Pflanze ihn benötigt, oder zu viel, wenn die Pflanze ihn nicht benötigt. Mit der mit dem Bioreaktor hergestellten Nährlösung kann mittels Tropfer genau die richtige Menge Stickstoff verabreicht werden. Auf diese Weise ist eine gute Steuerung möglich.

Europäische Gesetzgebung

In Nordamerika und Kanada wird das System mit der biologischen Nährlösung inzwischen zur vollen Zufriedenheit bei einer Reihe von Bio-Gemüseerzeugern eingesetzt. Die europäische Gesetzgebung unterscheidet sich jedoch. Das auf diese Weise erzeugte Produkt darf trotz der Vorteile, die der Substratanbau bietet, nicht als biologisch bezeichnet werden. Beim Freilandanbau gehen immer Wasser und Nährstoffe im Boden verloren. Beim Substratanbau kann alles aufgefangen und wiederverwendet werden und ist die Ausbeute im Allgemeinen viel höher.

Freilandanbau

Die biologische Nährlösung kann auch im gegenwärtigen Freiland-Bioanbau verwendet werden. Die Produktion, die diese Erzeuger realisieren, beträgt oft 50-60 % der Produktion, die beim Substratanbau erzielt wird. Mit unserer biologischen Nährlösung könnte dies auf 80-90 % gesteigert werden.

Versuche in ‚de Kas’

In den vergangenen zwei Jahren haben wir in unserem eigenen Testzentrum ‚de Kas' verschiedene Gemüsesorten, Beerenobst und Salat nach der üblichen Anbaumethode angebaut, jedoch mit einer biologischen Nährlösung aus dem Bioreaktor. Darüber hinaus wurden die Unterschiede in Bezug auf Inhaltsstoffe und Geschmack untersucht. Wenn Sie mehr über unsere Ergebnisse erfahren möchten, lesen Sie dann unseren Newsletter GrowHow!

Weitere Informationen?

Für weitere Informationen über das Anbausystem oder die Versuche in ‚de Kas' wenden Sie sich bitte an die Forschungs- & Entwicklungsabteilung unter rd@vanderknaap.info oder +31 174 296606.

Weitere Nachrichten

> Berufsschule Lentiz Westland forscht zu zirkulärem Unterglasgartenbau
> Nachhaltigere Gestaltung des Chrysanthemenanbaus bei Dümmen Orange
> Delphy und Van der Knaap bündeln ihre Kräfte
> Nachwachsende Rohstoff „Fibrecompost“
> Ökologischer Bodenanbau von süßer Spitzpaprika (4)
> Innovative Produktionsmethoden Standort Dominikanische Republik
> Forschung im Innovationszentrum „de Kas“
> Anbau von Gurken mit Kreislaufdünger
> Metamorphose Empfangsbereich 'de Kas'
> Mitteilung VPN (Nov. 2021)
> Lesen Sie jetzt den neuesten Grow-How!
> Ökologischer Bodenanbau von süßer Spitzpaprika (3)
> Lisianthus-Substratversuch auf ErfGoed-Kulturboden
> Topfwürmer besser im Griff durch richtige Substratwahl
> Pressemitteilung: Nachhaltigkeit von Substraten erhöhen
> Ökologischer Bodenanbau von süßer Spitzpaprika (2)
> Beleuchtung im Innovationszentrum „de Kas“
> Ökologischer Bodenanbau von süßer Spitzpaprika (1)
> Pressemitteilung VPN
> Zusammenarbeit zwischen Van der Knaap Groep und Biobest im Versuchszentrum ‚de Kas‘
> Entdecken Sie die Möglichkeiten des Versuchszentrums ‚de Kas‘
> Der perfekte Sensor für Kokossubstrate
> Nachhaltig: Plugs trocknen mit Erdwärme
> Eröffnung Van der Knaap Mexiko
> Van der Knaap Groep feiert 40. Jubiläum
> Lesen Sie jetzt den neuesten Grow-How!
> Salat auf Wasser: 100 % organische Nährstoffe
> Die Van der Knaap Groep nimmt die Kokosproduktion wieder auf
> Kompakter Anbau von Kalanchoe ohne Verwendung von Tilt
> Unkrautbekämpfung mit TopControl
> Studenten zufrieden mit der Verwendung von Forteco Power im All Climate Greenhouse
> Neue Mischlinie Holland Potgrond fertiggestellt
> Einfluss von Substrat auf die Haltbarkeit von Phalaenopsis
> Klarer Aufstieg der Van der Knaap Groep in Hillenraad100
> Update Renovierung Holland Potgrond Poeldijk
> Neue innovative Bewurzelungsplugs mit Ellepot-Papier
> Installation Mischlinie Holland Potgrond
> Besuch der Beigeordneten von Westland bei der Van der Knaap Groep
> Van der Knaap tritt dem „Club van 100 Glastuinbouw“ bei
> Gelungener Orchideen-Wissenstag bei Van der Knaap
> Van der Knaap setzt auf Erdwärme
> 'Van der Knaapplein' vor dem WHC
> HortiContact GO 2018
> "Außergewöhnlich positive Stimmung" auf der IPM 2018
> Van der Knaap steigt in der Hillenraad 100 auf
> Van der Knaap Groep trifft Vereinbarung mit NatureFresh Farms
> Neu: Fibre-Neth® Bookplug
> Van der Knaap Groep nimmt an Demokwekerij Westland teil

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.

Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen finden Sie hier.